Wir wissen alle, dass Veränderungen im Leben unvermeidlich sind. Da gibt es die kleinen Veränderungen, wie vielleicht eine neue Frisur, aber auch die größeren Veränderungen wie ein Umzug, ein Kind, eine Trennung, eine neue Partnerschaft oder ein neuer Job.

Und wenn bei dir wieder die Zeit für Veränderungen gekommen ist und du noch etwas Mut zur Veränderung brauchst, dann mach dir diese fünf Tipps zu Nutze, so dass du bewusst und leichter etwas in deinem Leben verändern kannst!

Gerne kannst du sie dir auch hier im Video zu Gemüte führen:

Veränderung im Leben

Ich komme gerade selbst aus einem größeren Veränderungsprozess, der von außen betrachtet vielleicht klein aussah, doch im Hintergrund sehr viele Kreise gezogen hat, und hier sind fünf Dinge, die ich dabei gelernt hab, 5 Erkenntnisse und Tipps, die auch dir deine Veränderung im Leben erleichtern können.

Tipp / Erkenntnis Nr. 1: Zusammen geht’s leichter.

Kennst du den Spruch: “Es braucht ein ganzes Dorf, um ein Kind groß zu ziehen”? Nun, da ist etwas Wahres dran. Wir meinen zwar immer, wir würden alles alleine schaffen, doch dem ist nicht so, und zusammen geht es wirklich leichter. Wenn du also eine große Veränderung angehen möchtest, hol dir Unterstützung, und davon nicht zu wenig! Das kann was ganz Praktisches sein, wie Unterstützung im Haushalt oder im Garten, doch darüber hinaus hol dir moralische und emotionale Unterstützung! Sei’s durch Freunde oder auch einen Therapeuten oder Coach. Denn es wird Momente geben, in denen der Berg zu groß erscheint und du das Handtuch werfen willst, und dann ist es gut, sich an die Kraft, den Mut und die Zuversicht eines Mitmenschen anlehnen zu können.

Wenn du gerade in einem Veränderungsprozess drin bist und Unterstützung von mir möchtest, kannst du dich gerne melden und dir ein kostenfreies Startgespräch buchen.

Tipp / Erkenntnis Nr. 2:
Nervenzusammenbrüche sind heilsam.

Damit meine ich: Wenn dein Computer nicht mehr rund läuft oder sich sogar aufgehängt hat, wirst du ihn neu starten. Wenn der Fernseher nicht mehr funktioniert, wirst du den Stecker ziehen und dann noch mal neu einstöpseln. Und oftmals löst sich dadurch das Problem.
Das Gleiche passiert mit uns auf einer emotionalen Ebene, wenn unser Nervensystem zusammenbricht und neu startet.

Damit meine ich nicht, dass du in Ohnmacht fallen sollst, aber wenn die Tränen überfließen und du sie nicht mehr zurückhalten kannst, ist das zwar ein unangenehmer, aber doch sehr heilsamer Prozess. Denn wenn du dich emotional nicht mehr über Wasser halten kannst, dann musst du dich komplett sacken lassen, bis zum inneren, emotionalen Boden. Und wenn du unten angekommen bist (bitte immer schön weiter atmen, das beschleunigt und vereinfacht den Neustart), dann kannst du dich mit der Kraft des Bodens abstoßen und wieder neu und gestärkt auftauchen. Auch hier kann ich nur absolut empfehlen, diesen Prozess nicht alleine zu machen, sondern dir Unterstützung zu holen! Das ist kein Zeichen von Schwäche, sondern eine notwendige und clevere Strategie, die dir “Zeit des Leidens” erspart!

Tipp / Erkenntnis Nr. 3:
Fehler sind Bestandteil und Zeichen einer erfolgreichen Veränderung.

Ja, Veränderungen sind unbequem, denn wir begeben uns außerhalb unserer Komfortzone und werden mit unseren ganzen Unsicherheiten konfrontiert. Und das bedeutet auch, dass wir Fehler machen und stolpern werden – doch genau dadurch findet Veränderung, Lernen und Wachstum statt! Denn Erfolg ist nur das Ergebnis der ganzen Fehler. Also wenn ich keine Fehler machen will, werde ich nicht wachsen und in meinem Wachstum Erfolg haben können. Ja, als Erwachsene meinen wir gerne, wir müssten alles direkt können. Doch alles, was wir heute können, können wir, weil wir es geübt haben und in dem Übe-Prozess auch Fehler gemacht haben. Deshalb: leg den Perfektionismus zur Seite, erlaube dir, dass du auch Fehler machen darfst und sie korrigieren kannst und aus ihnen lernen kannst. Und betrachte sie nicht als Versagen, sondern als Teil des Fortschritt auf deinem Weg zum Erfolg.

Tipp / Erkenntnis Nr. 4:
Veränderungen dauern länger, als man denkt.

Es gibt diesen Spruch: “Wir überschätzen, was wir in einem Jahr schaffen können und wir unterschätzen, was wir in zehn Jahren schaffen können.” Auch da ist wirklich was dran! Deshalb: bei größeren Projekten und Veränderung, bau dir bewusst zeitliche Puffer ein und plane auch, dass zwischendurch unerwartet das Leben passiert oder dass du mehr emotionale Regenerations- und Integrationszeit brauchst, als “Superman” oder “Superwoman” angedacht hatte. Das ist völlig normal, da ist nichts kaputt an dir, sondern Veränderungen brauchen Zeit.

Tipp / Erkenntnis Nr. 5:
Störungen haben Vorrang.

Dies ist ein Leitsatz aus der Psychotherapie, und in Veränderungsprozessen heißen diese “Störungen” oft Emotionen. Also, wenn wir unser Leben verändern, werden auch Emotionen in Bewegung kommen – und manchmal werden sie uns auch überrollen (daher die Nervenzusammenbrüche). Wir werden uns hilflos fühlen, unsicher, vielleicht auch Angst vor Neuem haben, uns überfordert fühlen, etc.
Wenn diese Emotionen zum Vorschein kommen, macht es in meiner Erfahrung keinen Sinn, zu versuchen, die Emotionen zu ignorieren und mit den To-dos weiter zu pushen. Denn diese Störungen, diese Emotionen werden den ganzen Prozess behindern und verlangsamen. Wenn du dir aber, obwohl du keine Zeit hast, dir die Zeit nimmst, um dich aktiv mit den Emotionen auseinander zu setzen, sich zu fühlen und zu verarbeiten und dabei zu transformieren, dann werden sie dir tatsächlich genau den Schwung geben sowie die Energie und die Kraft, mit der du dann die nächsten Schritte viel leichter erledigen kannst.

Emotionen zu verarbeiten braucht zwar Zeit, doch wenn wir uns bewusst diesen Prozess widmen, kommen wir schneller wieder durch. Ansonsten läuft der Prozess sowieso, während wir ihn ignorieren wird er uns verlangsamen oder gar stoppen. Warnleuchten im Auto kann man auch nur eine gewisse Zeitlang ignorieren 😉 Deshalb: Störungen haben Vorrang, kümmere dich um die Emotion, dann geht der Rest viel leichter von der Hand.

Sein Leben ändern – das gehört dazu:

Oftmals müssen wir bei Veränderung in unserem Leben auch schwierige, unangenehme oder wichtige Gespräche führen, denn wir sind keine isolierten Wesen und auch unser Umfeld wird direkt oder indirekt von deinen Veränderungen betroffen sein. Damit dir die Kommunikation deiner Veränderung und deines Veränderungs-Prozesses leichter und besser gelingt, nutze unbedingt meine 7-Schritte Kommunikationsanleitung! Denn sie wird dich bestens vorbereiten, und dich unterstützen, dass die Veränderungen im Leben ein bisschen eleganter von statten gehen kann.

Von diesen fünf Tipps: Welcher war heute für dich am Interessantesten oder vielleicht auch überraschend? Von welchem willst du bei der nächsten Veränderung besonderen Gebrauch machen? Schreib’s mir in die Kommentare!

Und bitte teile diesen Blog großzügig, so dass auch deine Mitmenschen freiwillige oder notgedrungene Veränderungen im Leben ein bisschen leichter durchlaufen können.

Alles Liebe und frohes Schnaufen,
Anne-Kathrin

So gelingt dir jedes Gespräch!

7 Schritte, wie du jeden Dialog zu einem erfolgreichen Ergebnis führst

 

 

Trag dich ein und starte mit dieser 7-Schritte Kommunikations-Anleitung* für wichtige oder schwierige Gespräche.

 

Super, Schritt 1 hat geklappt! Schritt 2: Bitte schau in deine Mails - ggfs. auch Spam -, denn du musst deine Anmeldung noch bestätigen, bevor ich dir die Kommunikations-Anleitung senden darf. Bei Schwierigkeiten, melde dich: team@anne-kathrin.de

"Wie du Verhalten verstehen kannst" + "So sagst du es richtig"

Live Coaching-Webinare am 10.+11.07.2024

Exklusiv für meine Newsletter-Abonnenten für 0€.

Auch, wenn du bereits Abonnent bist, trag dich ein, um spezifisch bei diesem Thema live dabei zu sein. Du erhältst die Infos für beide Webinare und kannst an EINEM oder BEIDEN teilnehmen.

Mehr Infos zu den Webinaren findest du ->hier

Super, Schritt 1 hat geklappt! Schritt 2: Bitte schau in deine Mails - ggfs. auch Spam -, denn du musst deine Anmeldung noch bestätigen, bevor ich dir alle Infos senden darf. Bei Schwierigkeiten, melde dich: team@anne-kathrin.de