Hättest du manchmal gerne eine Glaskugel, die dir verrät, wie es in deinem Leben weitergeht, und die dir hilft, bessere und sogar schwierige Entscheidungen zu treffen?
Damit bist du nicht allein. Und auch wenn ich dir keine Glaskugel anbieten kann, habe ich doch eine recht gute Alternative für dich…

Wenn bei dir gerade eine wichtige, eine schwere, eine schwierige oder eine große Entscheidung ansteht, und du dich unsicher fühlst und nicht so genau weißt, wie du die richtige Entscheidung treffen kannst, dann ist dieser Blog-Artikel für dich!

(Und kannst dir den Inhalt dieses Artikels auch gerne hier in meinem Video anschauen)

Besser Entscheidungen treffen

In den letzten beiden Blog-Artikeln habe ich dir Anregung dazu gegeben,

Heute gehen wir noch einen Schritt weiter, nämlich zu den Fragen:

  • Wie kann ich schwierige Entscheidungen treffen?
  • Wie kann ich wichtige Entscheidungen treffen?
  • Wie kann ich Entscheidungen richtig treffen?
  • Wie kann ich klare Entscheidungen treffen? und:
  • Wie kann ich große Entscheidungen treffen?

Oft, wenn wir nicht so genau wissen, was die richtige Entscheidung ist und was wir tun sollen, dann haben wir es in der Regel geschafft, unser Hirn so zu verknoten, dass wir nicht mehr genau wissen, wo oben und unten ist. Wir haben meistens, zumindest in Gedanken, verschiedene Szenarien durchgespielt, wir haben pro-contra-Listen gemacht, wir haben Partner und Freunde gefragt (“Was würdest du an meiner Stelle tun”, oder “Was soll ich denn machen?!”) – und am Ende sind wir verwirrter als zu Anfang.

Das ist soooo menschlich.
Doch natürlich soll und muss es so nicht bleiben!

Schwierige Entscheidung treffen

Bevor ich dir aufzeige, wie du dir helfen kannst, muss ich auf zwei unbequeme Tatsache hinweisen, nämlich:
Manche Entscheidungen können wir nicht mit unserem Verstand fällen! Und bei manchen Entscheidungen kann uns niemand helfen! Je mehr wir versuchen, Antworten “da draußen” zu finden, umso mehr verzetteln wir uns.

Deshalb möchte ich dich heute einladen, einen anderen Gedanken in Erwägung zu ziehen, nämlich:

Was wäre, wenn die Antwort aus deinem eigenen Herzen, aus deinem tiefen Inneren, käme – und nicht von deinem Verstand und nicht von irgendwem da draußen?

Wenn du mit deinem Verstand nicht weitergekommen bist, wenn kein guter Rat aus deinem Umfeld dir zu einer befriedigenden Lösung verholfen hat, dann ist es Zeit, nach innen zu gehen: Zu der Weisheit deines Herzens, zu deinem inneren Wissen, zu deinem inneren Kompass, und zu deinem Herzen, das den Weg kennt, auch wenn der Kopf keine Ahnung hat.

Vielleicht hilft dir folgendes Bild:

Ich stelle mir gerne vor, dass die ganzen Emotionen wie Verwirrung, Unsicherheit, Verzweiflung, Hilflosigkeit, Frustration, etc. wie Wolken sind; während meine “innere Weisheit” die Sonne ist.

Die Sonne ist immer da, auch wenn ich gerade nur Wolken sehe. Sie ist jenseits von meinen emotionalen Wolken, doch sie ist immer da. Mit meinen Emotionen komme ich nicht zu ihr hin. Mit meinem Verstand komme ich nicht in mein Herz. Doch wenn ich willens bin, durch meine Emotionen hindurch zu gehen und mich von meinem Verstand in mein Herz sacken zu lassen, dann finde ich meine innere Sonne. Und von dort aus kann ich im Tageslicht den nächsten Schritt sehen und er-spüren. Selbst wenn mein Verstand noch verwirrt ist, werde ich innerlich trotzdem ganz genau wissen, was zu tun ist.

Willst du diese Gedanken mal mit mir denken und fühlen? Hinweis: dein Verstand wird vermutlich nicht jubeln. Das macht nichts. Lass dich atmen und öffne dich trotzdem für diese Gedanken:

Also, was wäre, wenn die Antworten nicht außerhalb von dir lägen, sondern bereits in dir vorhanden wären? Und wenn es einen Ort in dir gäbe, an dem du ganz genau und mit einem Gefühl von Sicherheit wissen könntest, was deine nächsten Schritte sind?

Wärst du willens, durch deine Wolken hindurch zu gehen, um dort hinzukommen? Sie loszulassen? Weder an ihnen zu verzweifeln noch sie zu bekämpfen, sondern loslassen und hindurch gehen? So dass du bei deiner inneren Sonne rauskommen kannst?
Dein Kopf wird keine Ahnung haben, wie genau das geht, doch dein Herz kennt den Weg!

Und wie fühlt es sich an, wenn du die Möglichkeit in Erwägung ziehst, dass die Antwort bereits in dir liegt?

Lass mich gerne in den Kommentaren unter diesem Blog wissen!

Übungen zum Entscheidungen treffen

Wenn du tiefer und konkreter einsteigen möchtest, schau dir mein 30-Minütiges, praxis-orientiertes Coaching-Webinar an:

“Wie du Entscheidungen mutig und mit Gewissheit treffen kannst”

In diesem Webinar führe ich dich durch Übungen hindurch,

  • wie du dein Hirn wieder entknotest,
  • wie du Emotionen, insbesondere Ängste, konfrontierst und entschärfst,
  • und wir machen eine ganz praktische Übung, wie du bei deiner inneren Sonne rauskommen kannst.

Wenn du also noch etwas tiefer einsteigen möchtest und dich für extrem kleines Geld diesbezüglich coachen lassen möchtest, hol dir die Aufzeichnung dieses 30-minütigen Webinares.

Es ist nicht immer so einfach; es ist auch ein Prozess; und es gibt Unterstützung, wenn du magst. Deshalb: hab Mut und vertrau dir!

Alles Liebe und frohes Schnaufen,

Anne-Kathrin

 

P.S.: Insbesondere die Übung, um zurück zur inneren Weisheit zu finden, hat den Teilnehmern des Live-Webinares viel gebracht, und die meisten fühlten sich nach diesen 30 Minuten entspannter, gelassener und zuversichtlicher. Deshalb weiß ich, dass auch du in 30 Minuten schon sehr weit kommen kannst!

So gelingt dir jedes Gespräch!

7 Schritte, wie du jeden Dialog zu einem erfolgreichen Ergebnis führst

 

 

Trag dich ein und starte mit dieser 7-Schritte Kommunikations-Anleitung* für wichtige oder schwierige Gespräche.

 

Super, Schritt 1 hat geklappt! Schritt 2: Bitte schau in deine Mails - ggfs. auch Spam -, denn du musst deine Anmeldung noch bestätigen, bevor ich dir die Kommunikations-Anleitung senden darf. Bei Schwierigkeiten, melde dich: team@anne-kathrin.de