Warum Schüchternheit kein Hindernis sein muss

10.06.2015 von Anne-Kathrin Koch

Yep, da war mal der Text.... doch der ist in mein Buch gewandert ;-)

"Atme durch und pack es an! -

Inspirierende Geschichten mit Anleitungen, wie du dein Leben und deine Beziehungen glücklich gestalten kannst - selbst, wenn der andere nicht mitmacht!"

=> Jetzt auf Amazon erhältlich

« Zurück


P.S.: Wenn dir dieser Blog gefallen hat, dann leite ihn bitte weiter und teile ihn mit deinen Freunden!

« Der Drache und der Schatz Warum Elvis nicht glücklich war und warum du nicht in der gleichen Falle stecken bleiben musst »

1 Kommentar

Moni

Hallo Anne-Kathrin,

oh wie gut kenne ich dieses: Ich mag nicht, will lieber zuhause bleiben und mich verkriechen. Im privaten Bereich, wenn es darum geht: gehen wir auf dieses Dorffest oder jene Veranstaltung; bekomme ich diese Überwindung oft auch heute noch nicht hin. Ich traue mich nicht, weil da zu viele Menschen sind und....ja, ich doch schüchtern bin. Es ist auch einfach "Nein" zu sagen und einfach zu Hause zu bleiben.
Als ich deinen Blogbeitrag las, kam mir aber in den Sinn, dass ich mir (wohl unbewusst) einen Bereich gesucht habe, wo ich sozusagen hinausreichen muss und mich überwinden muss, weil es da jemanden gibt, der meine Hilfe braucht.
Ich arbeite seit 1 Jahr in der Notfallseelsorge und jedesmal wenn ein Anruf kommt und ich lese auf dem Handy "Leitstelle Winterberg" ist es da - dieses Gefühl: "ich will nicht, ein anderer wäre sicher besser" Aber sobald ich abgenommen habe und meinen "Auftrag" entgegengenommen habe, ändert sich das in "Diese Menschen brauchen dich jetzt! Du wirst benötigt, dein DA-Sein für jemanden" - und es gibt keinen Zweifel mehr, ob ja oder nein, sondern ich mach mich fertig und fahre los. Wenn ich mir mein Verhalten genauer betrachte würde ich sagen, in dem Moment wo ich am Telefon auf "Abheben" drücke und mit dem Gegenüber spreche, habe ich innerlich schon entschieden "ich machs" - und die Überwindung hat schon stattgefunden.
Und nach einigen Einsätzen kann ich sagen, das ist jedesmal auf s Neue so. Jedesmal auf s Neue die Entscheidung, alles klar ich wachs über mich hinaus, über die Zweifel und die Schüchternheit und ich bin mit all meiner Liebe und Freundschaft für den anderen da. Ich mach's !
Liebe Grüße
Moni

Antwort von Anne-Kathrin Koch

Hey Moni,

wow, danke für's Teilen! Hätte ich irgendwie nicht vermutet, aber mach natürlich total Sinn - und super, dass du dich immer wieder überwindeset! Ich bin sicher, du machst das richtig klasse! wuuuuusch xxx

Einen Kommentar schreiben


* Pflichtfelder sind mit einem Sternchen markiert.

« Zurück

Erhalte meine Blogs per E-Mail

Danke für dein Interesse!

Profitiere von praktischen Infos und Beziehungs-Tipps – kostenlos per E-Mail.





Newsletter*

Datenschutz*