Streit in der Beziehung? - So kriegst du die Kurve

12.10.2022 von Anne-Kathrin Koch

Alle Beziehungen durchlaufen bestimmte Phasen, dazu gehört auch die so genannte Machtkampf-Phase. In dieser Phase gibt es Streit in der Beziehung, Konflikte und manchmal auch scheinbar unüberwindbare Differenzen. Wenn es dich gerade betrifft, wenn es vielleicht nur noch Streit mit dem Partner gibt oder auch wenn du prophylaktisch darüber lernen möchtest, wie man Streit in der Beziehung überwinden kann, dann ist dieser Artikel für dich.

Streit hat noch etwas Gutes

Viel Streit in der Beziehung – und das kann Streit in der Ehe sein, aber auch Streit mit einem Kollegen, einem Vorgesetzten oder auch einem Freund – ist für jeden Beteiligten auf Dauer super anstrengend und macht viel kaputt. Doch ein Gutes hat es noch, nämlich:

Solange ihr noch streitet, solange ist dir der andere noch wichtig genug, und solange seid ihr noch dabei, zu versuchen, die Beziehung zu retten!

Erst, wenn ihr aufhört zu streiten, erst, wenn ihr stumm werdet und zum „kalten Krieg“ übergeht, erst, wenn ihr resigniert habt, weil es zu anstrengend geworden ist, zu mühsam, zu frustrierend, erst dann erteilt ihr eurer Beziehung oder zumindest der Lebendigkeit eurer Beziehung das Todesurteil.

Das mal vorab.

Atmest du noch?
Wie fühlt es sich an, wenn du euren Streit auf diese Art und Weise betrachtest?

Wie du ständigen Streit mit dem Partner verwandelst

Natürlich wollt ihr weder am Streit zerbrechen, noch darin stecken bleiben, noch resignieren. Und deshalb zeige ich dir hier einen Weg auf, wie du Streit in der Beziehung verändern kannst.

Im Streit stecken wir oft in eingefahrenen Strukturen fest. D.h. der Eine sagt etwas, wir wissen schon genau, wie der Andere antworten und reagieren wird - und so schaukelt sich das Ganze hoch. Dabei ist der Fokus auf einem Gegeneinander. Um Streit zu überwinden müssen wir daher unsere Ausrichtung verändern, von einem Gegeneinander hin zu dem, was ich "das dritte Element" nenne.

Das dritte Element

"Das dritte Element" ist eine Ausrichtung auf nach vorne, auf "die beste Lösung für alle Beteiligten", auf "ich hab keine Ahnung wie, aber es gibt eine Lösung und ich will sie finden", auf ein "Jenseits des Streits", und auf "das verbindende Element".

Dummerweise können wir uns diese Lösung nicht er-denken und wir kommen auch nicht mit Gewalt hin. Trotzdem ist die Ausrichtung auf "das dritte, verbindende Element" bereits der Schritt, den wir brauchen.

Denn sobald du willens bist, deine Aufmerksamkeit vom Gegeneinander abzuwenden und zu einem dritten Element hinzuwenden, einem Element, das eine gute Lösung für euch beide beinhaltet, ein Element was euch im besten Sinne wieder verbindet – in dem Moment fängst du an, deine Aufmerksamkeit bewusst umzulenken. In dem Moment investierst du die Kraft deines Bewusstseins in die Möglichkeit der Lösung. Du weißt doch nicht, wie "Laufen" geht, aber du weißt, dass du es willst. Und es ist dir egal, wie es geht und wie du dort hinkommst, doch du wirst es lernen.

Und so fängst du an, aus dem gewohnten Reaktionsmuster auszubrechen.

Du fängst an, die Bereitschaft aufzubringen, über dich selbst hinaus zu wachsen.

Du fängst an, konstruktiv zu werden und außerhalb des Gewohnten und dessen, was nicht funktioniert hat, zu denken.

Und du fängst an dich, an deiner Nase zu packen, statt in Vorwürfen und im "mit dem Finger auf den anderen zeigen" stecken zu bleiben.

Du fängst an, von deiner Seite ausgehend dich auf eine Lösung auszurichten.

Der Beziehungs-Streit hört mit dir auf

Erinnere dich an mein Motto und meine Erfahrung: Es braucht BEIDE, um es zu vermasseln. Es braucht BEIDE, um einen Streit aufrecht zu erhalten. Doch es braucht nur EINEN, um wieder auf Kurs zu kommen. Es braucht nur EINEN, damit die Lösung gelingt.

Dein bewusster Verstand wird dich vielleicht fragen, ob du noch alle Tassen im Schrank hast. Das macht nichts - im Gegenteil, es ist ein gutes Zeichen, denn du bewegst dich außerhalb dessen, was dein Verstand gewohnt ist. Und ich garantiere dir, dass dieser Weg und diese Ausrichtung auf das dritte Element zuverlässig funktioniert.

Denn in einem Streit liegen die Antworten und Lösungen nicht innerhalb dessen, was wir bereits kennen. Wenn die ganzen Diskussionen wirklich gefruchtet hätten, würdest du diesen Artikel hier nicht mehr lesen. D.h. wir brauchen die Bereitschaft, über uns selbst hinauszuwachsen. Und wir dürfen die Möglichkeit in Erwägung zu ziehen, dass es eine gute Lösung gibt - obwohl wir keine Ahnung haben, wie es gehen soll.

Diese Ausrichtung, diese Einstellung und diese Absicht ist eine sehr kraftvolle Möglichkeit, um über Streit mit dem Partner hinauszuwachsen, und den Weg zu finden - und notfalls zu er-finden.

Wie du die Lösung noch zusätzlich beschleunigst

Wenn du die Kraft deiner neuen Ausrichtung verstärken, und dadurch das gute Ende des vielen Streits in der Beziehung herbei-beschleunigen möchstest, dann kombiniere deine Ausrichtung mit Hartnäckigkeit.

Gib dich also nicht mit faulen Kompromissen zufrieden, resigniere nicht im Streit und verstricke dich nicht länger, sondern richte deine volle Absicht und Beharrlichkeit, deine ganze Energie, deine volle Ausmerksamkeit auf die Lösung aus. Mit der inneren Haltung von: Ich erwarte ein Wunder und gebe nicht auf, bis das Wunder geschieht.

All die Energie, die du vorher in euren Streit und in eure Konflikte investiert hattest - jetzt investierst du sie mit voller Kraft in die bislang vermutlich noch unbekannte Lösung.

Reflexion

Wenn du mit meinen Zeilen mitdenkst, mitfühlst, mitschwingst - wie fühlst du dich dann?
Vielleicht ist dein Verstand noch skeptisch oder verwirrt - doch wie fühlst du dich in deinem Herzen?
Gestärkter? Hoffnungsvoller? Handlungsfähiger?

Wie immer, glaube mir nicht einfach so, aber teste es! Gib alles für die Lösung. Was hast du groß zu verlieren? Bescheiden ist es ja bereits...

 

Lass mich in den Kommentaren wissen: Wie fühlst du dich, wenn du dich auf "das verbindende dritte Element" ausrichtest? Und was verändert es für dich in deinem Verhalten?

Wenn dich die heutigen Gedanken inspirieren oder zum Nachdenken anregen, teile diesen Artikel bitte großzügig, und hilf deinen Mitmenschen, nicht an Streit in Beziehungen zu zerbrechen, sondern ihn zu überwinden.


Alles Liebe und frohes Schnaufen,
Anne-Kathrin

Weitere Hilfestellungen für dich

  • Lad dir meine 7-Schritte Kommunikationsanleitung runter (0€) und bereite dich auf wichtige oder schwierige Gespräche so vor, dass sie gelingen.

    -> zur Kommunikations-Anleitung

  • Hol dir mein Buch "Atme durch und pack es an" - darin findest du verschiedene Kapitel und Anleitungen zu den Themen Kommunikation, Umgang mit Emotionen, Beziehungsfallen und -lösungen.

    -> zum Buch "Atme durch und pack es an"

« Zurück


P.S.: Wenn dir dieser Blog gefallen hat, dann leite ihn bitte weiter und teile ihn mit deinen Freunden!

« Wie du unterschiedliche Bedürfnisse in der Beziehung überbrücken kannst Vorsicht vor diesem subtilen Beziehungskiller! »

Kommentare

Einen Kommentar schreiben


* Pflichtfelder sind mit einem Sternchen markiert.

« Zurück

Erhalte meine Blogs per E-Mail

Danke für dein Interesse!

Profitiere von praktischen Infos und Beziehungs-Tipps – kostenlos per E-Mail.





Newsletter*

Datenschutz*