Sind Kleinigkeiten wirklich genug?

07.04.2021 von Anne-Kathrin Koch

Wenn du ungeduldig bist, das Gefühl hast, zu langsam oder „nicht weit genug“ zu sein, wenn du große Träume hast, aber keine Ahnung, wie du sie erreichen kannst, oder wenn du dich manchmal überfordert fühlst, dann ist dieser Blog für dich.

Wenn du mir schon länger folgst, weißt du, dass ich ein Freund von Kleinigkeiten und Baby-Schritten bin. Denn Kleinigkeiten und kleine Schritte können ein riesigen Unterschied machen.

Tatsächlich machen Kleinigkeiten und Baby-Schritte vieles überhaupt erst möglich.

Vor kurzem hat mir eine Patientin, die anonym bleiben möchte, ein Bild gemalt. Und ich finde es so unfassbar gut auf den Punkt gebracht, dass ich es heute mit ihrer Erlaubnis mit dir teilen möchte.

Schau es dir ganz genau an, lass es auf dich wirken, und nimm es in dein Herz - ich finde, es sagt mehr als alle Worte.

 

 

Gefällt dir dieser Blog-Artikel? Dann teile ihn bitte großzügig und hilf mit, zu erinnern, dass Baby-Schritte absolut legitim sind und uns - in der Summe - sicher ans Ziel bringen.


Alles Liebe,

Anne-Kathrin

« Zurück


P.S.: Wenn dir dieser Blog gefallen hat, dann leite ihn bitte weiter und teile ihn mit deinen Freunden!

« Wie du besser wirst, dich auch mit Schwächen zu lieben Wie du der Vergleichs-Falle entkommen kannst »

Kommentare

Einen Kommentar schreiben


* Pflichtfelder sind mit einem Sternchen markiert.

« Zurück

Erhalte meine Blogs per E-Mail

Danke für dein Interesse!

Profitiere von praktischen Infos und Beziehungs-Tipps – kostenlos per E-Mail.





Newsletter*

Datenschutz*