3 Prioritäten, mit denen dein Leben rund verläuft - Teil II

19.04.2017 von Anne-Kathrin Koch

Im letzten Blog "3 Prioritäten, mit denen dein Leben rund verläuft - Teil I" habe ich beschrieben, dass eine tägliche spirituelle Praxis die oberste Priorität besetzt (wenn dein Leben rund laufen soll), obwohl sie in der Ausführung und Umsetzung vermutlich die geringste Zeit beansprucht.

Doch von ihr geht alles aus. Sie sorgt dafür, dass DU gut atmen kannst. Und das setzt sich von dir als Zentrum in deinem Leben fort in die anderen Bereiche.

Heute zeige ich dir die zweite und dritte Priorität auf.

Hinweis: Auch die folgenden Prioritäten sind etwas, was du dir innerlich setzt. Es hat nichts damit zu tun, wieviel Zeit du äußerlich mit ihnen verbringst!!!! Es geht ausschließlich um deine innere Haltung und mentale Einstellung - und damit bleibt es gut machbar und realistisch.

Die zweite Priorität hat deine Paarbeziehung (oder wenn du Solist/in bist, deine engsten Freunde).

Die Priorität Paarbeziehung ist insbesondere wichtig, wenn du Kinder hast!

Ja natürlich, zeitlich sind Kinder aufwändiger als dein Partner, aber wenn du innerlich deine Kinder wichtiger nimmst als deinen Partner, wird diese Beziehung auf Dauer gefährdet sein.

Ich sehe es regelmäßig in meiner Praxis und auch in meinem privaten Umfeld. Ich sehe, wenn die Paarbeziehung schief hängt, weil Kinder oder Arbeit wichtiger gemacht werden, und bei machen Paaren mit extremer Schieflage genügt mir ein Blick, und ich weiß, dass das Paar sich trennen wird, sobald die Kinder aus dem Gröbsten raus sind. Und es tut weh, Recht zu haben...

Daher, mach nicht diesen Fehler. Die Paarbeziehung ist wichtig. Wenn ihr gut dasteht als Paar tut es dir und euch gut, und tatsächlich hilft es auch deinen oder euren Kindern, ihren angemessenen Platz zu beziehen. Damit wird allen geholfen.

 

Und nach deiner spirituellen Praxis, und nach deiner Paarbeziehung (gefolgt von Familie) steht an dritter Stelle deine Arbeit und sonstige Aktivitäten.

Bemerke, wie zeitlich betrachtet, die Reihenfolge genau umgekehrt ist. Doch es ist keine Frage von Zeit, es ist eine Frage von innerer Haltung!

Wenn du mehr mit deiner Arbeit verheiratet bist als mit deinem Partner, wird die Beziehung zwar vielleicht irgendwie überleben, aber sie wird nicht glücklich sein und ihr volles Potential entfalten.

Und, mal ehrlich, deine Arbeit wird dir nicht am Sterbebett deine Hand halten!

 

Das sind also die 3 Prioritäten, mit denen unser Leben rund verläuft, auch und gerade wenn Dinge im Außen nicht immer so rund laufen.

Bedenke jedoch auch, dass immer alles in Bewegung ist und wir und unsere Beziehungen nie statisch sind.

Daher, wenn du jetzt z.B. an dir festgestellt hast, dass du deine Kinder bisher wichtiger gemacht hast (in deiner inneren Betrachtungsweise) als deinen Partner - kein Problem! Korrigier es einfach.

Oder wenn du mehr mit deiner Arbeit verheiratet bist als mit deiner Frau - kein Problem! Aber korrigiere es.

Es ist nur eine Kleinigkeit in deinem Inneren und in deiner inneren Haltung, aber es hat große Auswirkungen.

 

Was ist deine Haupt-Einsicht, die du in diesen beiden Blogs über Prioritäten gewonnen hast?

Teile deine Einsicht unterhalb dieses Textes im Kommentarbereich.

 

Danke dir für's Teilen und alles Liebe,

Anne-Kathrin

« Zurück


P.S.: Wenn dir dieser Blog gefallen hat, dann leite ihn bitte weiter und teile ihn mit deinen Freunden!

« Souverän antworten, statt reagieren 3 Prioritäten, mit denen dein Leben rund verläuft - Teil I »

Kommentare

Einen Kommentar schreiben


* Pflichtfelder sind mit einem Sternchen markiert.

« Zurück

Erhalte meine Blogs per E-Mail

Danke für dein Interesse!

Profitiere von praktischen Infos und Beziehungs-Tipps – kostenlos per E-Mail.





Newsletter*

Datenschutz*